Holzenergie

Natürlich. Nachwachsend. Nachhaltig.

Melden Sie sich zur nächsten Veranstaltung des Forums am 20. September in Berlin unter events@forum-holzenergie.de an.

Hier das Programm: FNH Programm_Panel Niedersachsen

Motivation

Der Klimawandel ist in Deutschland angekommen. Lassen Sie uns im Rahmen der Energiewende handeln. Wir brauchen jetzt Lösungen, die fossile Energieträger ersetzen und zusätzliche Emissionen verhindern. Hierzu leisten nachwachsende Rohstoffe einen wichtigen Beitrag. Durch die Verwendung von nachhaltigen Holzpellets aus Restholz, können wir die Dekarbonisierung unserer Energie- und Wärmeerzeugung beschleunigen. Wir wollen den Kohleausstieg im besten Sinne nachhaltig gestalten und Ökologie, Gesellschaft und Ökonomie miteinander verbinden. Machen Sie mit!

Mitglieder

Unsere Mitglieder bilden erstmals die gesamte Wertschöpfungskette der nachhaltigen Holzenergiewirtschaft ab. Das Forum vereint Vertreter der Waldbesitzer, Sägewerke, Pelletierer, Maschinenbauer, Lieferanten und Kraftwerksbetreiber. Gemeinsam engagieren sich die Mitglieder in Deutschland für den politischen sowie fachlichen Dialog und erarbeiten Lösungsansätze für den Einsatz von nachhaltiger Holzenergie in Kraftwerksgröße.

[…] Biomasse wird Teil unseres Energiemixes sein müssen, wenn wir unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen beenden wollen.

Frans TimmermannsVizepräsident der Europäischen Kommission und Kommissar für Klimaschutz: Washington Post (Zugriff am 11.11.2021)

Klimaschutz in der chemischen Industrie benötigt nicht nur erneuerbare Energien, sondern vordringlich eine neue klimaneutrale Rohstoffbasis. […] Die chemische Industrie wird vermutlich auf drei verschiedene Rohstoffquellen zurückgreifen müssen, um Erdöl kostengünstig und nachhaltig zu ersetzen: Biomasse, chemisches Recycling und das Carbon Capture and Utilization (CCU).

Dr. Erika BellmannSenior Advisor Klima & Energie WWF Deutschland: Deutscher Naturschutzring (Zugriff am 11.11.2021)

Wir haben mit dem Ausstieg aus der Kohle schon eine historische Wende in der Energieerzeugung- und nutzung in Deutschland“, sagt der Bundestagsabgeordnete Bernd Westphal. Das Gespräch mit den Mitarbeitern hat bei ihm Eindruck hinterlassen: „Wir haben auch in besorgte Gesichter geguckt.“ Doch er sieht ebenfalls große Chance in der Biomasse: „Das ist wirklich eine in die Zukunft gerichtete Perspektive.“

Bernd Westphal MdBWirtschafts-, und Energiepolitischer Sprecher SPD: Weser Kurier

Wärme aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz spart CO2 und ist gelebter Klimaschutz.

Anton Hofreiter MdBCo-Fraktionsvorsitzender B90/Die Grünen: MW Biomasse AG

In der Industrie erfordert das gesetzlich vereinbarte Klimaschutzziel 2030, dass ab sofort wo immer möglich bei neuen Reinvestitionsvorhaben von fossilen Technologien abgesehen wird. Das bedeutet zum Beispiel, dass bei fast jeder Investition in einen Wärmeerzeuger von derzeit vor allem Erdgas auf Power-to-Heat, Biomasse oder grüne Gase umgestellt werden muss.

Bundesverband der Deutschen Industrie„Klimapfade 2.0 – Ein Wirtschaftsprogramm für Klima und Zukunft (Kernaussagen)“, S.12 (10.2021)

Für die Bereitstellung von Prozesswärme kommen verschiedene Energieträger infrage. Wo es prozesstechnisch möglich ist, wird Strom aus erneuerbaren Energien genutzt. Bei ausreichender Verfügbarkeit sind auch klimaneutrale gasförmige Energieträger […] oder Biomasse eine Option

Deutsche Energie-Agentur„Energieinfrastrukturen im klimaneutralen Energiesystem“, S. 8 (11.2021)

Fragen zu Holzenergie?

Sie möchten beispielsweise gerne mehr über nachhaltige Forstwirtschaft erfahren? Schauen Sie gerne bei unseren FAQs vorbei oder kontaktieren Sie uns direkt.